Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
Veranstaltungen im smac, zum Beispiel Familientag auf dem Außengelände
« zurück
Vortrag zur Sonderausstellung

Wo Raucher Leben retten können

Oder warum der moderne Mensch das Tote Meer sterben lässt

Referent Dr. rer. nat. habil. Christian Siebert; Arbeitsgruppenleiter Ressourcen-Dynamik am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

Das Klima am Toten Meer ist heiß und trocken. Nur der stete Zufluss des Jordans, der im regenreicheren Norden Israels und Jordaniens entspringt, kann die intensive Verdunstung des Salzsees ausgleichen. Aber, die intensive Nutzung des Grundwassers sowie der wenigen oberirdischen Wasser-Ressourcen bringt das natürliche System aus dem Gleichgewicht. Das Resultat sind absinkende Wasserspiegel überall in der Region. Besonders deutlich wird dies am Toten Meer, das unwiederbringlich um über 1m pro Jahr sinkt und in dessen Umfeld die Erdoberfläche großräumig und lebensgefährlich einbricht.
Wieso aber ausgerechnet die Existenz dieses lebensfeindlichen Salzsees essenziell für das Überleben der Natur und der menschlichen Gesellschaften in der Region ist und was das alles mit Rauchern zu tun hat, wird im Vortrag aufgeklärt.


Termin 14.11.2019, um 18.00 Uhr
Ort Vortragssaal des smac im 5. OG
Hinweis Für Träger*innen von Hörhilfen ist eine Induktionsschleife im Vortragssaal verlegt.
Eintritt 3 € | Für Mitglieder des Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.


VORTRAGSREIHE "ARCHÄOLOGIE & LEBEN IM HEILIGEN LAND"
Begleitend zur aktuellen Sonderausstellung Leben am Toten Meer – Archäologie aus dem Heiligen Land beleuchten Fachleute zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 Aspekte der Archäologie, der Geschichte, von Geschichten und des Lebens im Heiligen Land und darüber hinaus. Hier finden Sie eine Übersicht der Vortragsreihe.

 

HINWEIS AUF TON- UND BILDAUFNAHMEN
Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch, finden Sie unter diesem Link. Sie liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.

Nach oben