Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
Veranstaltungen im smac, zum Beispiel Familientag auf dem Außengelände
« zurück
Zu Gast im smac

reframing identities

Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Festivals NUN "Aufstand der Geschichten"

Der ungarische Künstler Szabolcs KissPál befasst sich kritisch konstruktiv mit Narrativen über Heimat- und Identitätskonstruktionen in der archäologischen Dauerausstellung des smac. Zusammen mit Dana Alnaeb und Adel Alaswad (beide aus Syrien) analysiert er Ethnizität, identitätsstiftende Begrifflichkeiten, sichtbare und unsichtbare Brüche in der Geschichte und sucht nach neuen Perspektiven in der Ausstellung.
Die Veranstaltung beginnt mit einer Führung zu den neuralgischen Punkten in der archäologischen Dauerausstellung und endet im Foyer mit einer Diskussion (in Englisch).

reframing identities ist ein Projekt von NUN – neue unentd_ckte narrative. Die Diskussionsveranstaltung findet im Rahmen des Festivals NUN "Aufstand der Geschichten" statt.

Termin Donnerstag, 08.11., um 19.30 Uhr
Ort Foyer des smac
Eintritt kostenfrei

HINWEIS Unmittelbar vor dieser Veranstaltung spricht Dr. Rainer Karlsch über die WISMUT in seinem Vortrag "Im Brennpunkt der Weltpolitik. Uranbergbau in Böhmen und Sachsen".


Hinweis auf Ton- und Bildaufnahmen
Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch, finden Sie unter diesem Link. Sie liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.

 

 

Nach oben