Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
« zurück
Vorschau | ab 01.05.2019

2 Millionen Jahre Migration

Mit einem Blick in unsere früheste menschliche Entwicklungsgeschichte zeigt die Ausstellung, dass Mobilität und Migration selbstverständliche Bestandteile des Menschseins und keine modernen Phänomene sind. Die Spurensuche im Museum führt dabei von den Wurzeln des Menschen in Afrika über Asien bis nach Europa. Wie begann die Reise des Menschen, welche Ursachen, Mechanismen und Auswirkungen stehen hinter dem Phänomen der Migration?

Neueste Ergebnisse der Paläogenetik, die Genmaterial aus archäologischen Funden untersucht, zeigen unsere Wurzeln in Afrika und Westasien auf. Gerade aus diesen Regionen kommen auch heute wieder Menschen nach Europa, was umfassende und hochemotionale Debatten auslöst.

Besucher können die Ausstellung auf unterschiedlichen Informationsebenen erleben. Mit Audio-Reiseführern für Kinder und Erwachsene begeben sie sich zu den wichtigsten Migrationsereignissen in unsere Vergangenheit. Dazu bieten spezielle Informationsboxen in jedem Bereich passende Spiele und Materialien.

Im Rahmen der Sonderausstellung stellt das Museum ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zusammen: Bei Führungen durch die Ausstellung, aber auch bei Vorträgen erfahren die Besucher viel darüber, wie sich die Wissenschaft heute mit dem Thema Migration auseinandersetzt.

 

Das Motiv der Ausstellung zeigt einen Neandertaler und einen heutigen Menschen, die sich in die Augen blicken. Gestaltung: Neanderthal Museum

© Neanderthal Museum

Nach oben