Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
Header Kalender
« zurück

Veranstaltungsdetails

Aktion

Chemnitzer Museumsnacht im smac

Das Fremde, das Moderne und das Wilde

Die Aktivitäten im smac drehen sich sowohl um das diesjährige Thema „Moderne“ als auch um die aktuelle Sonderausstellung „2 Millionen Jahre Migration“.  


18.00 – 21.00 Uhr
Kaufhaus Schocken zum Anstecken
Kinder und Jugendliche können sich einen schönen großen Button mit dem Motiv des ehemaligen Kaufhauses herstellen.
Ort Foyer

18.00 – 21.30 Uhr
Pat*innen gesucht!
Die Patenschaftsprogramme Save Me Chemnitz und das Projekt Lesezeichen / AGIUA e.V. informieren über die Möglichkeiten, Migrant*innen in verschiedenen Bereichen ihres Lebens zu unterstützen und neue Kontakte zu knüpfen.
Ort Foyer

18.30 | 19.30 | 20.30 | 21.30 | 22.30 Uhr
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde
Mit Menschen wandert Kultur, respektive auch Märchen, Geschichten, Lebenserzählungen.
Ob Fremdes und Eigenes sich dabei kulturvoll begegnen oder ob sie aufeinander prallen, ob es durch Gegensätze und Konflikte in eine Katastrophe mündet oder in ein kreatives, fruchtbares Neues, das entscheidet sich am WIE: an der Fähigkeit zum sich begegnen - beiderseits. Auch davon erzählen Märchen und Geschichten. Und die Musik und Lieder sowieso.
An Stimmbändern und Saiten: Jan Deicke || www.lauschpalast.com
Ort 4. Ausstellungsetage

18.30 Uhr | 20.00 Uhr | 21.30 Uhr | 23.00 Uhr
Kaufhaus Schocken – Ikone der Moderne
Führung mit der Architektin Martina Wutzler durch das ehemalige Kaufhaus Schocken – dem heutigen Sitz des smac. Sie ordnet das Gebäude architektonisch in das Jubiläumsthema Bauhaus 100 ein. Die Führung gewährt den Teilnehmer*innen Blicke in Räume, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Dauer: 60 Min.
Anmeldung/Treffpunkt Museumskasse

19.45 Uhr
Tanzperformance – Harmonie im Alltag durch Tanz, Musik und Poesie                     
In der schnelllebigen Moderne fehlt oft der Platz für die eigene Entfaltung. Das wollen wir ändern! Für kurze fünf Minuten: Verweilen, Innehalten, Genießen und Staunen. Die Performer aus den Chemnitzer Kulturprojekten „fünf Minuten“ und „Traumtänzer“ zeigen eine bunte, moderne Stadt und laden zum Mitmachen ein. Die Straßenkünstler*innen geben dabei besonderen Plätzen eine neue Bestimmung. Weitere Vorführungen finden verteilt über den Abend an verschiedensten Orten der Museumsnacht statt.
Ort Stefan-Heym-Platz / Foyer

22.00 – 0.00 Uhr
Gruppa Karl-Marx-Stadt
Fette Bläsersätze und treibende Rhythmen verbinden sich zu Balkan-Pop der Extraklasse: Gruppa Karl-Marx-Stadt ist im Haus und bittet zur Russendisko! Als Gastgeschenk hat das Quintett vertonte Lebensfreude und den passenden Soundtrack für eine gediegene Party im Gepäck.
Ort Foyer
 

Termin Samstag, 11.05., 18.00 – 01.00 Uhr
Museumsnacht-Tickets 10 € | erm. 5 € | bis 18 Jahre frei, erhältlich im smac ab 23.04.

 

Nach oben