Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
Language:
Veranstaltungen im smac, zum Beispiel Familientag auf dem Außengelände
Vortrag

Jüdische Identitäten aus Büchern

Salman Schockens Verlage in Deutschland und den USA

Die geistigen und praktischen Wurzeln der Buchverlage von Salman Schocken (1877-1959) sind eng mit seiner unternehmerischen Tätigkeit in Sachsen verbunden. Hier formte sich das Ziel des Kulturzionisten und Philanthropen, durch anspruchsvolle Bücher die Identität zunächst deutscher, nach 1945 dann US-amerikanischer Juden zu formen und zu stärken. Dies war die Mission des Schocken Verlags (Berlin, 1931-38), den Schocken ab 1945 in den USA für ein neues Lesepublikum zu imitieren versuchte – mit gemischtem Erfolg. Die wechselvolle Geschichte von „Schocken Books New York“ illustriert, welche Bedeutung das deutsch-jüdische Erbe für die Identität und Kultur amerikanischer Juden nach 1945 hatte.

Parallel zum Vortrag zeigt das smac vom 27. Mai bis 23. Juni 2024 in seinem Foyer Publikationen aus den Verlagen von Salman Schocken in Berlin und New York. Sie stammen aus der Sammlung Wolfgang Frech.

Referent Dr. Markus Krah, Historiker, Direktor des Leo Baeck Instituts New York/Berlin

TERMIN
Donnerstag, 13.06.2024, 18 Uhr

EINTRITT
3 € | VVK an der Museumskasse
Für Mitglieder der Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.

SERVICE
Im Vortragssaal ist eine Hörschleife verlegt.

Der Vortrag findet im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur in Chemnitz statt.