Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
Veranstaltungen im smac, zum Beispiel Familientag auf dem Außengelände
« zurück
Lesung

Prager Geschichten

Eine Lesung mit Jaroslav Rudiš und Martin Becker

Der tschechische Autor Jaroslav Rudiš und der deutsche Autor Martin Becker haben Bücher veröffentlicht, in denen sie Geschichten aus dem heutigen Prag erzählen. Beide nehmen uns mit in Gegenden abseits der notorisch bekannten Touristenorte und führen uns in Gedankenwelten, die nicht den gängigen Stereotypen entsprechen.

Jaroslav Rudiš „Nationalstraße“ spielt in einer Prager Plattenbausiedlung, sein Protagonist nennt sich Vandam und ist ein Maulheld und Schläger, der ungeliebte Fremde verprügelt, die sich unvorsichtigerweise in seine Vorstadtwelt verirren. Martin Beckers „Gebrauchsanweisung für Prag und Tschechien“ hat viele Helden, u. a. Jára Cimrman, Bohumil Hrabal, die Prager Metro, den „smažený sýr“ und die tschechische Sprache. Dass der spezielle Humor, für den die Tschechen allerorten bekannt sind, mehr ist als nur ein Klischee, das wird in beiden Büchern deutlich. Auch in dem des deutschen Autors Becker, der sich schon lange mit Tschechien beschäftigt und dort viele Freunde gefunden hat, u. a. seinen tschechischen Schriftstellerkollegen Rudiš.
Beide lesen aus ihren aktuellen Büchern, die - Stand: heute - noch nicht publiziert sind..

Lesen sie hier ein Interview mit Jaroslav Rudiš aus der Freien Presse vom 26.Oktober 2018.

Termin Donnerstag, 14.03.2019 um 19.00 Uhr
Eintritt 9 €
[Sie können vorab eine Eintrittskarte an der Museumskasse des smac erwerben.]
Für Mitglieder der Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.


Hinweis auf Ton- und Bildaufnahmen
Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch, finden Sie unter diesem Link. Sie liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.

Nach oben