Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
Header Kalender
« zurück

Veranstaltungsdetails

Vortrag zur Sonderausstellung

Leben östlich des Toten Meeres

Der Tell Bleibil und das Wadi Shuʿaib

Referent Dr. Alexander Ahrens, Wissenschaftlicher Referent für Levantinische Archäologie der Außenstelle Damaskus der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI)

Seit 2016 untersucht ein Forschungsprojekt der Außenstelle Damaskus der Orient-Abteilung des DAI die auf jordanischer Seite gelegene Region des Wadi Shuʿaib nordöstlich des Toten Meeres. Das Wadi Shuʿaib verbindet das transjordanische Hochland mit dem südlichen Jordantal und überbrückt auf rund 18 Kilometern 1000 Meter Höhenunterschied. Seit 2018 finden zudem Grabungen am Fundort Tell Bleibil statt, der am südlichen Ende des Wadis im Jordantal liegt und zahlreiche Besiedlungsphasen, aber auch immer wieder Unterbrechungen in dieser Sequenz, aufweist. Die neuen archäologischen Forschungen haben zum Ziel, die unterschiedlichen Formen und Phasen der Besiedlung in dieser klimatisch zutiefst herausfordernden Region eingehender zu beleuchten.


Termin 16.01.2020, um 18.00 Uhr
Ort Vortragssaal des smac im 5. OG
Hinweis Für Träger*innen von Hörhilfen ist eine Induktionsschleife im Vortragssaal verlegt.
Eintritt 3 € | Für Mitglieder des Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.


VORTRAGSREIHE "ARCHÄOLOGIE & LEBEN IM HEILIGEN LAND"
Begleitend zur aktuellen Sonderausstellung Leben am Toten Meer – Archäologie aus dem Heiligen Land beleuchten Fachleute zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 Aspekte der Archäologie, der Geschichte, von Geschichten und des Lebens im Heiligen Land und darüber hinaus. Hier finden Sie eine Übersicht der Vortragsreihe.

 

HINWEIS AUF TON- UND BILDAUFNAHMEN
Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch, finden Sie unter diesem Link. Sie liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.

Nach oben