Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
« zurück
Vortrag

Das Reich der Himmelsscheibe von Nebra

Fürsten, Goldwaffen und Armeen

Referent Prof. Dr. Harald Meller, Direktor des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Prof. Meller zum Inhalt seines Vortrags:
"Die mitteldeutsche Aunjetitzer Kultur (2200–1600 v. Chr.), die auch die Himmelsscheibe von Nebra schuf, stellt eine stark hierarchische Gesellschaft dar, die von Fürsten beherrscht wurde. Sie schöpften ihre herrschaftliche Legitimation aus historischen Bezügen und neu geschaffenen Traditionen. Dabei stützten sie sich auf bewaffnete Truppen, deren Hierarchie sich nicht nur in verschiedenen Waffen, sondern auch deren Farbe ausdrückte. Der Fürst von Dieskau verfügte über eine beherrschende Stellung, die sich auch im riesigen Grabhügel Bornhöck und dem wahrscheinlich darin gefundenen Goldfund von Dieskau ausdrückt. Abschließend wird nach Max Webers und Stefan Breuers Kriterien diskutiert, ob es sich um einen frühen Staat handeln könnte"

Termin Donnerstag, 15.10.2020, um 18:00 Uhr
Ort Foyer des smac
Hinweis Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.
Eintritt 3 € | VVK im smac
Für Mitglieder des Freunde des smac e.V. ist der Eintritt frei.


HINWEIS AUF TON- UND BILDAUFNAHMEN
Bei dieser Veranstaltung werden von Besucherinnen und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen, insbesondere Ihre Rechte als Betroffene/r und auf Widerspruch, finden Sie unter diesem Link. Sie liegen auch zur Einsicht an der Museumskasse aus.

Nach oben