Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Kalendereinträgen springen
smac Logo
smac Logo smac Logosmac Logo
« zurück
Vorschau | 01.04. - 21.08.2017

Schätze der Archäologie Vietnams

Das smac präsentiert die Kulturgeschichte Vietnams im Spannungsfeld zwischen Indien und China von 400 000 v.H. bis ins 20. Jahrhundert.

Gezeigt werden rund 350 herausragende archäologische und historische Objekte der vietnamesischen Geschichte, darunter prunkvolle Zepter aus Stein, Fabelwesen aus Terrakotta und Trommeln aus Bronze. Ferner präsentiert die Ausstellung Exponate historisch bedeutsamer Fundplätze, wie aus der hinduistischen Tempelstadt My Son und dem Kaiserpalast Thang Long ( "Aufsteigender Drache") in Hanoi, die den Rang von UNESCO Weltkulturerbe-Stätten besitzen. Die gezeigten Funde stammen aus archäologischen Ausgrabungen der vergangenen 60 Jahre und werden mehrheitlich erstmals in Europa gezeigt. Dies gilt insbesondere für das Bootsgrab von Viet Khe (ca. 300 v. - 100 n. Chr.), das zu den National Treasures Vietnams zählt.

 

Schirmherr der Ausstellung in Deutschland ist Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Die Ausstellung wird auch im LWL-Museum für Archäologie (Herbst 2016) und den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim (Herbst 2017) gezeigt.

 

Ausstellungstexte Deutsch | Englisch | Vietnamesisch

 

Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog.
Katalog und Ausstellungsbesuch sind die ideale Vorbereitung für eine Reise in das beliebte südostasiatische Land und eine wertvolle Aufarbeitung der eigenen Kultur für Menschen vietnamesischer Herkunft.



Vietnam
Nach oben